Start von „aktiv und vielseitig“ 2016

Rolf (m.) ist der vielseitigste Musketier 2015 (zusammen mit der Jury, Kai (l.) und Daniel (r.))

Rolf (m.) ist der vielseitigste Musketier 2015 (zusammen mit der Jury, Kai (l.) und Daniel (r.))

Nach der erfolgreichen Erprobung des Wettbewerbs des aktivsten und vielseitigsten Musketier und der positiven Resonanz im letzten Jahr wird er 2016 wieder gestartet. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse von 2015 ist verknüpft. Rolf Pöppel war der aktivste und vielseitigste Musketier des Jahres. Dahinter lagen Kai Vogtländer, Michael Homa, Markus Zaremba, Thomas Weiten und Peter Meuter. Insgesamt hatten zwei Drittel der Vereinsmitglieder Spuren in der Wertung hinterlassen.

Der Gedanke hinter dem Wettbewerb ist nicht nur Wertungskartenpunkte sondern das gesamte Spektrum des Radfahrens als Basis für „aktiv und vielseitig“ zu sehen. Gerade die Vielseitigkeit bietet sehr viel Potenzial für Spaß und großartige gemeinsame Momente mit anderen Musketieren. Deshalb soll dieser Wettbewerb als Motivation zu einem vielseitigeren und somit spaßigeren und großartigeren Vereinsleben für alle Musketiere verstanden werden. Für viele verschiedene Aktivitäten, die vielseitige Bewegungen ohne und mit Fahrrad umfassen, können über das Jahr hinweg Punkte gesammelt werden. Am Ende des Wettbewerbs wird der/die „aktivste und vielseitigste Musketier“ prämiert.

Dieser Wettbewerb soll eine Ergänzung zu und kein Ersatz für bestehende Wertungen sein. Er läuft vom 1.Februar bis zum 30.November 2016. Das wichtigste ist, neben dem Durchführen von Aktivitäten, von diesen auch zu berichten. Die Spielregeln des Wettbewerbs sind verknüpft (*). Im Grunde ist die Teilnahme sehr einfach:

  • Aktiv sein!
  • Vielseitig sein!
  • Von den Aktivitäten berichten!
  • Dabei sein!

(*) Die Verknüpfung wurde mit dem Ende des Wettbewerbs 2016 aufgehoben.
(kv)