Schlagwort: Rennrad

Willkommen zum UNI-Rennen 2018

Am 28.Juli 2018 wird das diesjährige Straßenradrennen rund um die Bergische Universität Wuppertal stattfinden. Es ist die 27.Auflage des UNI-Rennens und wird auf dem bekannten Rundkurs von 2,3 km Länge und gut 40 m Höhenunterschied pro Runde ausgetragen. Start und Ziel befinden sich auf der Max-Horkheimer Straße. Neben den Amateur-und Nachwuchsrennen wird wieder ein Rennen für Hobby-Fahrer angeboten.

Der Renntag wird um 9:00 Uhr mit dem Rennen der C-Klasse eröffnet. Hier sind 62,1 km (27 Runden) zurückzulegen.

Anschließend, um 10:40 Uhr, werden die Seniorenklassen 2, 3 und 4 zu ihrem Rennen starten. Die Senioren 2 (Jahrgänge 1969 bis 1978) werden 19 Runden (43,7 km) zurücklegen. Davon zeitlich getrennt startend werden die Senioren 3 und 4 (Jahrgang 1968 und älter) ihr gemeinsames Rennen über 18 Runden (41,4 km) austragen.

Das dritte Rennen des Tages wird von den Elite-Frauen bestritten. Der „Chrestos Lady’s Cup“ ist ebenfalls 41,4 km lang. Der Start ist für 11:55 Uhr geplant. Das Rennen der Frauen wird gleichzeitig, aber ein wenig zeitlich versetzt startend, mit dem der U17-Jugendklasse stattfinden (36,8 km, 16 Runden).

Nach dem Rennen der Frauen, ab 13:10 Uhr, wird mit der U15-Schülerklasse das zweite Nachwuchsrennen des Tages gestartet. Hier werden 29,9 km (13 Runden) zurückzulegen sein.

Anschließend, ab 14:05 Uhr, wird das Hobbyrennen über acht Runden (18,4 km) gestartet. Die Distanz hört sich vergleichsweise kurz an. Jedoch verspricht der Höhenunterschied in jeder Runde auch bei acht Runden eine anstrengende Erfahrung.

Zum Abschluss des Tages wird gegen 14:50 Uhr das Hauptrennen gestartet. Das Rennen der Kontinentalprofis sowie die Amateure der A- und B-Klasse umfasst 44 Runden (101,2 km).

Das UNI-Rennen ist in rad-net für lizenzierten Rennfahrerinnen und Rennfahrer ausgeschrieben. Die Meldungen über das rad-net-Portal sind bis zum 23.Juli 2018 in der Nacht möglich. Nachmeldungen am Tag des Rennens sind herzlich willkommen.

Die Anmeldung zu dem Hobbyrennen ist am Tag des Rennens bis 13:00 Uhr vor Ort im Rennbüro möglich. Eine Anmeldung über rad-net ist möglich aber nicht nötig. Die Teilnahme am Rennen kostet 15 EUR.
(kv)

„Drei Tage ohne Panne“ bei Kassel

In den Tagen vom 8. bis 10.Juni hat die Zweirad-Gemeinschaft e.V. Kassel die Nordhessenrundfahrt „Drei Tage ohne Panne“ für alle Altersklassen zwischen U13 und Senioren 4 veranstaltet.

Die drei Etappen haben an verschiedenen Orten nördlich von Kassel stattgefunden. Auf der ersten Etappe, einem Bergrennen, hat Senioren 3-Fahrer Jörgen Sopp den 5.Platz belegt. Das Rundstreckenrennen am folgenden Tag hat Jürgen gewonnen.
(kv)

Landesverbandsmeister zum Dritten

Während am Samstag des Pfingstwochenendes (19.Mai) die meisten Musketiere unsere Radtourenfahrt „Rund um Wuppertal“ durchgeführt haben, hat in Elsdorf bei Köln die Landesverbandsmeisterschaft im Zeitfahren auf der Straße stattgefunden. Im Zeitfahren seiner Altersklasse über 10 km hat Ben Jochum auch diese Landesmeisterschaft gewonnen. Er war mit einer Fahrzeit von 14:26 Minuten 27 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte.

Ben hat in diesem Jahr bisher alle Landesverbandsmeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen (Omnium auf der Bahn, Straßenrennen, Zeitfahren auf der Straße) gewonnen. Durch diese Erfolge und seinen anderen sehr guten Platzierungen führt er derzeit den ARAG Schüler-Cup an.
(kv)

Westdeutsche Zeitung am 29-Mai-2018

Was für ein Wochenende für Ben und Paul!

So langsam scheint bei Ben und Paul der Knoten geplatzt zu sein. Paul, der im ersten Jahr in der U17 unterwegs ist, konnte am Donnerstag in Refrath einen hervorragenden achten Platz erreichen, wobei er das Rennen sehr aktiv mitgestaltet hat. Ärgerlich war hier, dass in den Ergebnislisten vor ihm ein oder zwei Fahrer auftauchten, die während des Rennens überrundet wurden.

Am gestrigen Sonntag stürzte Paul beim Rennen in Ahlen. Couragiert stieg er sofort wieder in den Sattel und begann seine Aufholjagd. Das Ergebnis war erneut ein hervorragender achter Platz. Paul, weiter so!

Ben wurde dank seiner Ergebnisse aus den letzten Wochen vom Landesverband zur TMP Tour in Erfurt eingeladen. Topfahrer aus ganz Deutschland, die von ihren Landesverbänden nominiert wurden, traten dort von Freitag bis Sonntag in insgesamt vier Rennen gegeneinander an. Ben, Torge Ruben Schmidt, Robin Sengstock und Tobias Müller wurden vom LV NRW nominiert.

Das erste Rennen am Freitag war ein 20-minütiges Kriterium, das lediglich gefahren wurde, um die Trikots zu vergeben. Es hatte also keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis. Ben zeigte sich hier bereits als sehr stark und beendete seinen Lauf als Viertplatzierter.

Samstagmorgen wartete dann ein 5km langes Bergzeitfahren auf die Jungs. Der einzige, der diesen Kurs schneller bewältigen konnte als Ben, war Johannes Reißmann aus Altenburg.

Das Rundstreckenrennen am Samstagnachmittag beendete Ben auf dem 5. Platz. Matteo Groß vom RV Concordia Reute konnte hier nach seinem dritten Platz beim Bergzeitfahren, ein Ausrufezeichen setzen, da er 20 Sekunden vor der zweiten Gruppe ins Ziel kam und seinen späteren Gesamtsieg vorbereitete.

Das Straßenrennen am Sonntag endete dann in einem Massensprint, bei dem sich wieder Matteo Groß durchsetzte und Ben wieder den fünften Platz erreichte. Dies führte schließlich zu einem Gesamtergebnis, bei dem Ben auf einem hervorragenden dritten Platz hinter dem zweimaligen Etappensieger Matteo Groß und dem Zeitfahrsieger Johannes Reißmann landete. Hierbei fehlten Ben lediglich 4 Sekunden zum Zweitplatzierten.

Wir gratulieren Ben und Paul zu ihren hervorragenden Ergebnissen am letzten Wochenende!
(dp)

Landesverbandsmeisterschaft NRW auf der Straße

Siegertreppchen der NRW-Landesverbandsmeisterschaft U15

Bei der heutigen LVM Straßenfahren sind unsere Jugendlichen Paul Gehrke und Ben Jochum an den Start gegangen.

Paul ist zuerst in der U17 Klasse gestartet und ist das Rennen gut gefahren und ist in der letzten Runde als erster in den Schlussanstieg gefahren. Mit einem 11. Platz in seinem ersten Jahr U17 hat er ein sensationelles Ergebnis erzielt. Herzlichen Glückwunsch Paul!

Ben hat mit seinem Sieg bereits seinen zweiten Landesverbandstitel in diesem Jahr errungen. Nach dem Omnium war es nun das Straßenrennen. Bei starker Konkurrenz könnte sich Ben überragend durchsetzen. Nachdem Thorge Schmidt nach vier von sieben Runden sein Heil in der Flucht suchte, waren sich zunächst die anderen Fahrer uneinig. Eineinhalb Runden später startete Ben seine Verfolgung.

Innerhalb kurzer Zeit konnte er zu Thorge aufschließen. Und anders als noch letzte Woche in Düren vermied Ben den Sprint gegen Thorge. Im Ziel lag Ben deutlich vor Thorge und der drittplatzierten Robin Sengstock.
Ben, auch dir herzlichen Glückwunsch!
(dp)