Schlagwort: Straßenrennen

Ben Jochum ist Deutscher Meister im Einzelzeitfahren

Ben gewann Gold.

In Langenhagen bei Hannover fanden am letzten Samstag (12.September 2020) die Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der Jugend U17 über 10,4 km statt. Vom RC Musketier Wuppertal waren die Brüder Ben und Moritz Jochum am Start.

Moritz musste bereits im ersten Viertel der über 120 Teilnehmer starten und hat mit einer Zeit von 15:05,46 min am Ende den 51.Platz belegt. In Anbetracht des Umstandes, dass er mit angerissenem Außenband am Fußgelenk gestartet ist und zudem zum jungen Jahrgang innerhalb der U17 gehört, ist das eine tolle Leistung.

Ben hatte zu dem Zeitpunkt noch viel Zeit bis zu seinem Start. Weil er im Vorjahr Dritter wurde und damit der bestplatzierte Fahrer im aktuellen U17-Feld war, durfte er in diesem Jahr als Letzter starten.

Als Ben ins Ziel kam, ging ein Raunen durch das Publikum. Er war mit der Zeit von 13:52,58 min (das entsprach 44,9 km/h) nicht nur der schnellste aller Teilnehmer und somit neuer Deutscher Meister im Einzelzeitfahren der U17, sondern war auch als einziger unter 14 Minuten geblieben. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten Matteo Groß aus Bader-Württemberg betrug elf Sekunden.

Herzlichen Glückwunsch an Ben Jochum für die Gewinn der Deutschen Meisterschaft! Alle Musketiere sind stolz darauf wieder einmal einen Deutschen Meister in unseren Reihen zu wissen. Herzlichen Glückwunsch auch Bens und Moritz‘ Eltern, die mit großem zeitlichem und finanziellem Engagement am Sport ihrer beiden Söhne teilhaben. Letztlich auch herzlichen Glückwunsch an die Trainier, v.a. Thomas Weiten, und weiteren Helfern beim RC Musketier Wuppertal und beim Radsportverband Nordrhein-Westfalen, in dessen Kader Ben und Moritz fahren.

Über die Ergebnisse der weiteren Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen wird auf der Netzseite des Radsportverbandes berichtet.
(tw, dp, kv)

Westdeutsche Zeitung am 14.September 2020

BDR-Sichtung im Einzelzeitfahren U19

Im Rahmen der Zeitfahr-Landesverbandsmeisterschaft Hessen in Einhausen am 09.August hat auch eine BDR-Nachwuchssichtung stattgefunden. Bei 39°C im Schatten hat Paul Gehrke auf der 20 km langen Strecke erfolgreich den achten Platz belegt. Er benötigte dafür 23:48 min.

Sieger des Rennens war Marco Brenner mit einer Zeit von 23.04 min. Die Zeitabstände waren im Vergleich zur Deutschen Meisterschaft vor vier Wochen gering. Die besten zehn Fahrer kamen innerhalb einer Minuten Rückstand ins Ziel.
(kv)

Deutsche Meisterschaft im Zeitfahren U19

Bei der gestrigen Deutschen Meisterschaft im Zeitfahren der Junioren U19 in Duderstadt hat Paul Gehrke erfolgreich den achten Platz von über 80 Teilnehmern belegt. Er hat die 26 km lange Strecke in 32:40 min zurückgelegt.

Deutscher Meister wurde Marco Brenner vom RSG Ansbach. Unter den Teilnehmern aus Nordrhein-Westfalen war Paul der drittbeste Fahrer hinter Julian und Tim Teutenberg.
(kv)

Musketiere beim CoronaChrono

Der Radsportverband Nordrhein-Westfalen hat zusammen mit VCS Köln e.V. am 4.Juli 2020 in Elsdorf das erste Radrennen in Nordrhein-Westfalen seit Mitte März organsiert. An dem Einzelzeitfahren „CoronaChrono“ über 9,8 km im „:terra nova“-Tagebaugebiet haben 124 Starterinnen und Starter aller Altersklassen (ausgenommen den Masters) teilgenommen. Pandemie-bedingt war die Veranstaltung so organisiert, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nur vergleichsweise kurz vor und nach ihrem Rennen am Veranstaltungsort waren. Es durfte nur eine betreuende Person mitkommen. Die Anwesenheit von Zuschauen war nicht gestattet.

Von Seiten des RC Musketier haben die drei Nachwuchsfahrer Paul Gehrke sowie Ben und Moritz Jochum teilgenommen. Paul hat in der U19 den dritten Platz erreicht. Ben (U17) wurde aufgrund einer Zehntelsekunde Rückstand Zweiter. Moritz erreichte in seinem allerersten Rennen in der Altersklasse U17 Elfter.
(kv)

Rennen in Wiemelinghausen

Einen Tag nach dem UNI-Rennen war Moritz Jochum beim U15-Rennen in Bochum-Wiemelinghausen gestartet. Auf dem Rundkurs von 1,3 km Länge mussten knapp 20 km zurücklegen werden. Hier wurde Moritz Zweiter hinter David Urbainczyk (RC Sturmvogel Mülheim-Ruhr) und vor Danielo Lork (RV Blitz Spich).
Nachdem Moritz nicht mit seinem Endspurt beim UNI-Rennen zufrieden war, hat er sich in Bochum geschickter verhalten und darf sich über eine silberne Medaille freuen.
(kv)