Waffeln und Verein für gut befunden

Die RTF-Saison hat nun auch im Radsportbezirk Bergisch Land begonnen. Von den zehn für dieses Jahr angemeldeten Veranstaltungen war die Radtourenfahrt des RSV Hattingen, die am Samstag (6.Mai) stattgefunden hat, die erste in der Saison.

Nach Absprache mit dem RSV Hattingen sind die Musketiere, insgesamt acht, an der Kontrollstelle in Wuppertal-Dönberg in die Strecke eingestiegen und haben zusammen die 74 km-Runde absolviert. Wie in den vergangenen Jahren waren die selbst gebackenen Waffeln, die in Dönberg gereicht werden, ein guter Grund dort zu starten und die Tour dort auch enden zu lassen.

Unter den acht Musketieren befanden sich zwei unserer Jugendfahrer, die seit dem letzten Herbst im Verein sind. Für beide war es die erste Teilnahme an einer RTF, verbunden mit vielen neuen Erfahrungen. Zum Beispiel die charakterbildende Eigenschaft der bergischen Hügellandschaft. Sie werden am Montag in der Schule Heldengeschichten erzählen können.

Des Weiteren fuhr unter acht Musketieren ein getarntes Neumitglied mit. Getarnt insofern, dass er den guten Eindruck, den er durch unseren medialen Auftritt von RC Musketier hatte, durch ein paar gemeinsame Stunden auf dem Fahrrad verifizieren wollte. Die Verifikation ist anscheinend positiv ausgefallen, denn am Ende der Tour hat er den bereits ausgefüllten Mitgliedschaftsantrag aus der Trikottasche hervorgeholt und uns mitgegeben. Herzlich Willkommen bei den Musketieren.
(kv)