Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 11.Mai 2020 erlaubt wieder das Durchführen von Training im Rahmen des Vereinssports. Dabei sind Abstands-, Hygiene- und Durchführungsregeln zu beachten.

Wir freuen uns das wir nun wieder Training anbieten können. In dieser Woche werden das Training der ‚Musketierchen‘ (dienstags), das Athletiktraining (mittwochs) sowie das Radtraining auf der Radrennbahn in Solingen (mittwochs, donnerstags) wieder aufgenommen.

Die grundlegenden Regeln sind, dass Training generell und alle Übungen im speziellem kontaktlos durchgeführt werden und ein Mindestabstand von 1,5m unter den Teilnehmern gewährleistet wird. Das Training auf der Radrennbahn wird in der Form von Einzelfahren mit mindestens 30m Abstand untereinander, also nicht in Gruppen und ohne Windschattenfahren, durchgeführt. Die Umkleideräume dürfen nicht benutzt werden.

Zuschauer, z.B. auf der Radrennbahn, sind nicht zugelassen. Kindern bis 14 Jahre dürfen von maximal einer erwachsenen Person begleitet werden. Die Begleitpersonen sollen ebenfalls untereinander ausreichend Abstand halten. Es wird empfohlen in den Pausen eine Alltagsmaske zu tragen.

Die Namen und Adressen aller Teilnehmer und Anwesenden müssen bei jedem Training erfasst werden. Die Daten werden für vier Wochen aufgehoben und auf Anforderung an das örtliche Gesundheitsamt weitergegeben. Das dient dazu ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Alle Trainings können nur draußen stattfinden. In Wuppertal können wir mit den Musketierchen und dem Athletiktraining bei schlechtem Wetter derzeit nicht in Sporthallen ausweichen. Denn die städtischen Sporthallen sind momentan nur für Schul- aber nicht Vereinsbetrieb geöffnet. Auf der Radrennbahn kann bei feuchtem Wetter sowieso kein Training stattfinden, da die Bahn dann rutschig wird.
(kv)