Teamgeist steht für uns ganz oben:

Einer für alle - alle für einen!

Der Radclub Musketier Wuppertal 1968 e.V. heisst euch herzlich willkommen!

Featured post

Einladung zum UNI-Rennen 2019

Seit 1987 veranstaltet der Rad-Club Musketier Wuppertal e.V. 1968 das UNI-Rennen. Diese Straßenradsportveranstaltung für Amateure hat in der Radsportszene einen hohen Stellenwert. Während heutzutage die meisten Radrennen häufig auf kurzen, flachen Runden in Industriegebieten stattfinden, ist das UNI-Rennen mit seiner Nähe zur Innenstadt und durch seine 40 Höhenmetern pro Runde zugleich eine Abwechslung und eine Herausforderung. Die 2,3 km lange Runde mit Start und Ziel in der Höhe des Parkhauses an der Max-Horkheimer-Straße führt über die Gaußstraße und Oberer Grifflenberg rund um die Hauptgebäude der Bergischen Universität.

Die diesjährige Austragung des UNI-Rennens findet am Samstag, den 27. Juli 2019 statt. Der Zeitplan ist in einem zweiten Beitrag zusammengefasst.

Zum einen werden die Altersklassen U15 (Start um 13:10 Uhr, 23 km) und U17 (Start um 11:55 Uhr, 32,2 km) ihre Rennen bestreiten. Im letzten Jahr hatte der Musketier-Fahrer Ben Jochum das U15-Rennen gewonnen. In diesem Jahr geht sein Bruder Moritz in dieser Klasse an den Start. Er wurde letztes Jahr Vierter.

Seit des 25.UNI-Rennen im Jahr 2016 ist das Frauen-Rennen ein fester Bestandteil des Rennprogramms. Es wird auch 2019 als „Chrestos Lady’s Cup“ stattfinden. Dieses Rennen startet ebenfalls um 11:55 Uhr (41,4 km).

Mit Beginn der Saison 2019 wurden in Deutschland die Amateurklassen der Männer neu organisiert. Die drei Leistungsklassen C, B, und A wurden durch die beiden Klassen „Amateure“ und „Elite Amateure“ ersetzt. Beim UNI-Rennen werden beide Amateur-Klassen ihre Rennen haben. Die Amateure eröffnen den Renntag morgens um 9 Uhr (62,1 km). Die Elite Amateure sowie Fahrer von Kontinentalteams bestreiten ab 14:50 Uhr das Hauptrennen über 101,2 km.

Des Weiteren wird es auch wieder ein Rennen für Lizenzfahrer der drei Seniorenklassen geben. Der Start der Senioren-Rennen ist für 10:40 Uhr geplant. Für die einzelnen Altersgruppen wird es eine separate Wertung durchgeführt (43,7 km bzw. 39,1 km Renndistanz).

Ein weiterer Programmpunkt ist das Hobbyrennen. Die Renndistanz ist vergleichsweise kurz aber durch die Topographie gut anstrengend. Das Hobbyrennen geht nur 8 Runden (18.4 km). Alle Menschen (Mindestalter 16 Jahre), die nicht als Amateurradsportler registriert sind, können hier mit ihrem verkehrssicheren Fahrrad gleich welchem Typ teilnehmen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der letzten Jahre haben das gesamte und bunte Spektrum zwischen Vielfahrern auf Trekking-Rändern bis zum ehemaligen Amateurradsportler auf ihren Rennrädern abgedeckt.
(kv)

Featured post

Zeitplan für das UNI-Rennen 2019

Die Tabelle zeigt den Zeitplan des UNI-Rennens am Samstag, den 27.Juli 2019. Weitere Details können in der Ausschreibung nachgelesen werden.

RennklasseStartzeit Renndistanz (km)
Amateure09:00 62,1
Senioren 2, 3, 410:40 43,7 bzw. 39,1
Frauen11:55 41,4
U1711:55 32,2
U1513:10 23,0
Hobby14:05 18,4
KT und Elite Amateure14:50101,2

(kv)

Super schnelles Rennen der U17 in Spich

Ben (#54) und der U17 NRW-Landeskader

Ben fuhr am Sonntag (14.Juli) beim Rennen „Rund in Spich“ in der Klasse
U17 als Teil des Kaders des Landeskaders NRW. Nach einem harten Trainingstag am Samstag auf der Radrennbahn in Köln war damit zu rechnen, dass die Beine am nächsten Tag nicht ganz frisch sein würden. Ben verbrachte entsprechend viel Zeit im roten Bereich beim kurvenreichen Rennen, das das Feld mit einem 40er Schnitt absolvierte.

Janis Kommnick beendete das Rennen als Solist. Es folgten auf den Rängen
Torge Schmidt und Tobias Müller. Ben belegte noch einen sehr starken siebten Rang.

Wir sind gespannt auf die Deutsche Meisterschaft Omnium, die am kommenden
Wochenende in Köln auf der Radrennbahn stattfinden wird.
(dp)

Einladung zum 2.Musketier-Omnium

Am Mittwoch, den 10.Juli 2019, veranstaltet der Rad-Club Musketier Wuppertal zum zweiten Mal das Musketier-Omnium. Es findet auf der Radrennbahn in Solingen (Birken 8, 42659 Solingen) statt und ist für die Altersklassen U11 bis U19 ausgeschrieben.

Die Rennen beginnen um 18:30 Uhr. Die Teilnahme als Sportler oder als Zuschauer ist kostenlos. Getränke und Verpflegung werden zum Kauf angeboten.

Das Omnium umfasst für alle Altersklassen jeweils die drei Disziplinen. Die Klassen U11 und U13 absolvieren Zeitfahren, Temporunden und Scratch. Bei den älteren Jugendklassen steht Punktefahren, Temporunden und Scratch auf dem Programm.

Die Radrennbahn in Solingen ist aus Beton und 385 m lang. Ihr Überhang beträgt 29°. Die Bahn ist nicht überdacht. Impressionen von der Radrennbahn gibt es in einem Video des Landessportbund Nordrhein-Westfalen (ab Minute 1:06).

Hier sind noch zwei wichtige Hinweise:
Die Radrennbahn ist aus Beton. Sie wird bei Nässe glatt. Im Fall von Regen kann die Bahn nicht benutzt werden. Deshalb hat das Wetter am Tag der Veranstaltung einen großen Einfluss darauf, ob die Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden kann. Derzeit verspricht der Wettertrend einen trockenen Tag.
Des Weiteren steht an der Radrennbahn steht nur eine kleine Zahl von Parkplätzen zur Verfügung. Deshalb wird empfohlen bereits an der Burger Landstraße zu parken.
(kv)

Erneuter Sportler der Woche

Im samstäglichen Wuppertaler Sportteil der Westdeutschen Zeitung gibt es seit längerem die interessante Rubrik „Sportler der Woche“. Hier werden Wuppertaler Sportlerinnen und Sportler porträtiert, die in der letzten Zeit durch herausragende Leistungen und Ergebnisse aufgefallen sind.

Am 15.Juni 2019 war mit Ben Jochum zum zweiten Mal ein Musketier der „Sportler der Woche“. Aufmerksame Leser haben sofort erkannt, dass Ben im letzten Jahr bereits das Musketier-Mitglied gewesen ist, dem als erstes ein Artikel in dieser Rubrik gewidmet wurde.
(kv)

Westdeutsche Zeitung am 15-JUN-2019

DM der Finanzdienstleister

Im Rahmen des Möbel XXXL Preises in Oberhausen am Pfingstsonntag (9.Juni 2019) hat Jürgen Sopp an der Deutschen Meisterschaften für Finanzdienstleister teilgenommen.

Auf dem flachen 2 km Rundkurs kam es trotz verschiedener Ausreißversuche zu keinem entscheidenden Vorsprung eines Fahrers. So musste der Endspurt über den Titel des Deutschen Meisters Finanzdienstleistungen entscheiden. Den Spurt hat Jürgen von vorne angezogen. Im Fotofinish wurde er auf dem 3.Platz gesehen.

Jürgen Sopp war mit seinem Ergebnis nicht ganz zufrieden, da er sich bei den Teilnehmern aus ganz Deutschland mehr ausgerechnet hatte. Jedoch wurde zwischen den Altersklassen nicht differenziert, sodass er von deutlich jüngeren Fahrern geschlagen wurde.
(js, kv)

Musketiere beim Stadtradeln

Die Stadt Wuppertal nimmt vom 22.Juni bis zum 12.Juli an der Aktion Stadtradeln teil. Der RC Musketier Wuppertal ist mit einem eigenen Team dabei.

Das Ziel von Stadtradeln ist es, mittels möglichst vieler Radkilometer, für eine fahrradfreundlichere und umweltbewusstere Stadt zu werben. Alle Kilometer, die auf dem Fahrrad in dieser Zeit gefahren werden, zählen und werden gesammelt (außer Kilometer, die in Radrennen oder Indoor gefahren werden). Es werden auch die gesparten Tonnen CO2 berechnet.

Mitmachen ist ganz einfach: Hier klicken, sich kurz anmelden und dem Team „Musketiere und Freunde“ beitreten. Die Kilometer können sehr einfach erfasst werden: Wenn man ein Android-oder iOS Smartphone besitzt, gibt die Stadtradeln-App, die die Kilometer, sobald aktiviert, aufzeichnen und eintragen. Auf der Stadtradeln-Website kann man von jedem internetfähigen Gerät die Kilometer auch per Hand eintragen, wenn man die App nicht benutzt.

Jeder Mensch, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, darf unserem Team „Musketiere und Freunde“ gerne beitreten.
(lhb, kv)