Schlagwort: Vereinsleben

Wir trauern um Horst Stiefeling

Am Montag, den 30.August 2021, ist unser Radsportkollege Horst Stiefeling (sen.) von uns gegangen. Er wurde 89 Jahre alt.


Horst war einer der ersten neuen Mitglieder nach der Gründung des RC Musketier Wuppertal und somit seit über 50 Jahre im Verein. In seiner aktiven Zeit als Radrennsportler gehörte er als Profi- und Amateurrennfahrer zu den erfolgreichsten Fahrern der Region. In St. Johann hatte er mehrmals den Weltpokal der Senioren gewonnen. Von 1976 bis 1998 war Horst, mit einer kleinen Pause, der 1.Vorsitzende unseres Vereins.
Wir trauern um seinen Tod und sind in unseren Gedanken allen Angehörigen.

Die Beisetzung von Horst Stiefeling findet am Dienstag, den 7.September 2021, um 13 Uhr auf dem Evangelischen Friedhof Cronenberg (Solinger Straße 65) statt. Die Familie Stiefeling würde sich freuen, wenn viele Musketiere zur Beisetzung kämen.
Der Vorstand
(kv)

Musketiere beim Stadtradeln

Die Stadt Wuppertal nimmt vom 20.August bis zum 9.September 2021 an der Aktion Stadtradeln teil. Der RC Musketier Wuppertal ist mit einem eigenen Team dabei.

Das Ziel von Stadtradeln ist es, mittels möglichst vieler Radkilometer für eine fahrradfreundlichere und umweltbewusstere Stadt zu werben. Es werden auch die gesparten Tonnen CO2 berechnet.

Mitmachen ist ganz einfach: Hier klicken, sich kurz anmelden und dem Team „RC Musketier und Freunde“ beitreten. Jeder Mensch, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, darf unserem Team „Musketiere und Freunde“ gerne beitreten.

Generell dürfen bei Stadtradeln alle Personen teilnehmen, die in der teilnehmenden Kommune wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)Schule besuchen. Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die Stadtradeln-App erfasst werden. (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim Stadtradeln ausgeschlossen.
(kv)

jeden Montag: Vereinstreffen der Musketiere

Wir treffen uns jeden Montag um 20.00 Uhr, außer an Feiertagen, im „Landhaus Schönebeck“, Heusnerstraße 23a, Wuppertal, um sportliche Berichte und Erlebnisse des vergangenen Wochenendes auszutauschen, Veranstaltungen zu planen und aktuelle Themen des Vereinslebens und des Radsports in angenehmer Atmosphäre zu besprechen.

Derzeit wird von der Coronaschutzverordnung eine maximale Zahl an Teilnehmern, die nicht als Covid-19-geimpft gelten, gefordert. Deshalb ist verbindliche Voranmeldung bei Markus Zaremba erfolderlich, um die Regel einhalten zu können.

Alle Neugierigen, Radsportinteressierten, neue sowie (zukünftige) Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen.
(kv)

Mitgliederversammlung 2021

Aufgrund der Pandemie mit SARS-CoV-2 findet die diesjährige Mitgliederversammlung nicht wie gewohnt Anfang Februar statt. Stattdessen soll sie erst später im Jahr durchführen werden, wenn Präsenzveranstaltungen wieder in irgendeiner Form möglich sind.
Wir werden alle Vereinsmitglieder informieren und einladen sobald eine Versammlung wieder möglich ist und die Art der Durchführung feststeht.
*** Der Vorstand ***

Sommer-/Saisonauftakt-Tour

Weiterhin mit Abstand untereinander unterwegs: Musketiere zum Saisonauftakt

Mit Beginn des kalendarischen Sommers konnten die Breitenradsportler des RC Musketier Wuppertal endlich die Auftaktfahrt der Saison 2020 durchführen. Durch die Verhängung der Kontaktbeschränkungen ab Mitte März zur Eindämmung der Infektionen mit SARS-CoV-2 war diese Gruppenausfahrt lange Zeit nicht möglich.

Zum gemeinsamen Auftakt der Saison haben sich zehn Musketiere auf dem Rennrad an der Eisdiele Gelateria Golosia in Wuppertal-Ronsdorf getroffen. Zusammen wurde eine ca. 40 km lange Runde zurückgelegt. Ähnlich, wie es im März gewesen wäre, waren die individuellen Konditionsstände sehr unterschiedlich. Jeder hatte das Frühjahr ohne Radsportveranstaltungen unterschiedlich zum Rad fahren genutzt: die Aussagen spannten von „sehr regelmäßig“ bis hin zu “eigentlich gar nicht“ alle möglichen Varianten auf. Doch ganz nach dem Musketier-Motto „Einer für Alle – Alle für Einen!“ wurde die Topographie der Strecke und die Verteilung der Zeiten vorne im Wind für alle gerecht ausgewählt.

Somit ist der Grundstein für die restliche Sommersaison gelegt. Da weiterhin nicht damit zu rechnen ist, dass Breitradsportveranstaltungen wie vor allem Radtourenfahrten veranstaltet werden, an denen man zusammen teilnehmen kann, ist die Idee sich regelmäßig zu dem gemeinsamen Abfahren von RTF-Permanenten zu treffen. Zeiten und Orten werden wie immer auf die Homepage unter „Termine“ bekanntgegeben.
(kv)