RTF-Saisonabschluss im Bergischen Land

Drei der vier Mitglieder der Musketier-Männermannschaft (v.l.): Rolf Pöppel, Thomas Weiten, und Dirk Weber.  Peter Meuter fehlt auf dem Bild.

Drei der vier Mitglieder der Musketier-Männermannschaft (v.l.): Rolf Pöppel, Thomas Weiten, und Dirk Weber.

Zum Abschluss der RTF-Saison 2015 fand am 21.November im Haus Ennepetal die Auszeichnung der aktivsten RTF-Fahrer im Radsportbezirk Bergisch Land statt. Die Wertungen basieren auf den Punkten, die im Rahmen der Radtourenfahrten im Bezirk gesammelt werden. Die meisten Auszeichnungen gingen an den RC Musketier Wuppertal sowie an den Schwelmer RSC.

Im Schüler- bzw. Jugendbereich hatte der RV Edelweiss Mettmann die meisten Fahrer unter den ersten drei Plätzen der Einzelwertungen. Sie gewannen auch die Schüler- und Jugendmannschaftswertung. Jannik Zaremba belegte im Jugendbereich immerhin den zweiten Platz.

In der Wertung der Frauen (Altersklasse 3) hat Sonja Zaremba den dritten Platz erreicht. Vera Dress-Sendtner-Voelderndorff wurde in der Altersklasse 4. In der zusätzlichen Wertung der punktbesten Fahrerin des Bergischen Land, der alle in Bundesgebiet gesammelten Punkte zusammenfasst, hat Vera „ihren“ Pokal wieder zurückerhalten. Dieser Wanderpokal hat seit seiner Stiftung bislang noch kein anderes Wohnzimmer als Veras gesehen.
Des Weiteren hat die Frauen des RC Musketier in diesem Jahr zum ersten Mal den Wanderpokal für die punktbester Damenmannschaft im Bergischen Land gewonnen.

In den vier Männeraltersklassen und der Mannschaftswertung wurden die ersten drei Plätze bis auf zwei Ausnahmen von Fahrern des RC Musketier Wuppertal und des Schwelmer RSC gestellt. In der Altersklasse 1 wurde Michael Homa Zweiter. Die Altersklasse 2 hat Dirk Weber gewonnen. Markus Zaremba wurde Dritter. Die dritte Altersklasse gewann Thomas Weiten vor Rolf Pöppel. Beide hatten gleich viele Punkte erradelt, nämlich 40 von 42 möglichen. Thomas hatte auf seiner Wertungskarte insgesamt ein paar Punkte mehr als Rolf. Die hatten ihn auf den ersten Platz gehoben. In der Altersklasse 4 konnte Peter Meuter den zweiten Platz erreichen. Er hatte immerhin 39 Punkte.

Die Mannschaftswertung der Männer hat wie im Vorjahr der RC Musketier gewonnen. Die beiden Mannschaften des Schwelmer RSC wurden Zweiter und Dritter. Die Entscheidung um den ersten Platz war in diesem Jahr wieder eng. Letztlich betrug der Unterschied zwischen Musketieren und Schwelmern nur vier Punkte.
(kv)

Bericht über die Ehrung der RTF-Fahrer auf Bezirksebene in der Westdeutschen Zeitung (24.November 2015)

Bericht über die Ehrung der RTF-Fahrer auf Bezirksebene in der Westdeutschen Zeitung (24.November 2015)