Schlagwort: Musketierchen

Start des Angebots für 3-5jährige „Musketierchen“

Ab kommenden Dienstag, den 14. Mai wollen wir an dieses Event mit einem festen Angebot anknüpfen.

Ich werde immer dienstags von 16-17 Uhr in der Grundschule Radenberg (in Vohwinkel Richtung Wülfrath) mit maximal 12 Kindern zwischen 3 und 5 Jahren Laufrad fahren. Ich möchte, dass die Kinder in der Stunde vor allen Dingen Spaß auf dem Rad haben. Außerdem geht es mir darum, dass sie lernen ihr Rad zu beherrschen und auch in schwierigen Situationen das Rad unter Kontrolle zu behalten. Wenn dies gelingt, ist der nächste Schritt auf das Fahrrad nur ein ganz kleiner.

Alle Eltern, die mit ihrem Kind an diesem Angebot teilnehmen möchten, können mir (Paco: danielpachecocalderon@gmail.com) eine kurze Nachricht schicken und drei Mal an diesem Angebot kostenlos und unverbindlich teilnehmen.
(dp)

Rollendes Kibaz mit über 100 Kindern

Es wird den ganzen Tag regnen.

Nein, die Sonne schafft das.

Ich hoffe sie schafft es…

Sie hat es geschafft.

Noch während der Eröffnung des Sommerfestes der Kita Ehrenhainstraße, bei dem ich in diesem Jahr das rollende Kibaz vorbereiteten, regnete es. Ich hatte schon Sorge, dass es während des gesamten Sommerfests regnen würde, aber glücklicherweise wurde es von Minute zu Minute schöner bis tatsächlich die Sonne das Sommerfest zu einem richtigen Sommerfest werden ließ. Nach dem Lied, das die Kinder den Eltern vorsangen und welches eigens für dieses Fest von mir gedichtet wurde, ging es mit den Eltern zunächst an eine der Stationen 1-10 auf dem Kindergartengelände.

An insgesamt 16 möglichen Stationen konnten die über 100 Kindergartenkinder und Geschwister das rollende Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) absolvieren. 10 der 16 Stationen brauchten sie mindestens, um am Schluss auch eine Urkunde zu erhalten. Die Stationen 11-16 haben wir auf dem Bolzplatz direkt neben dem Kindergarten aufgebaut. Hierzu zählte unter anderem auch der Fahrradparcours der Radsportjugend NRW, der an diesem Tag wohl am begehrtesten war.

Nach sechs Wochen Vorbereitung, in denen ich einmal pro Woche jeweils eine Stunde mit Kleingruppen die Stationen des Kibaz im Kindergarten austestete und vor allem bereits die Kinder kennenlernte, hat beim Fest alles so funktioniert wie wir es uns erhofft hatten. Die ersten zehn Stationen wurden jeweils von einer Erzieherin des Kindergartens betreut. Die Stationen 11-16 betreuten Musketiere. Teilweise haben die Kinder die Stationen mit Rollern oder Laufrädern absolviert und teilweise zu Fuß.

Es war das erste Mal, dass wir als Musketiere Kindern dieses Alters ein solches Angebot gemacht haben und wir freuen uns, dass es so gut angenommen
wurde.
(dp)

Testfahrer Florian probiert die Stationen aus

Die Musketierjugend ist geboren

Am 11. März fand eine außerordentliche Jugendversammlung bei mir zuhause statt. Auch wenn ich eine ziemlich große Tafel vorbereitet habe, haben die Jugendlichen fast nicht mehr alle an den Tisch gepasst. Hieran ist die Entwicklung in unserer Jugend plastisch erkennbar geworden.

Das Wachstum der Jugend in den letzten drei Jahren war Anlass für uns darüber nachzudenken wie wir die ehrenamtliche Führung der Jugend breiter und moderner aufstellen können.

Der neu verabschiedete Jugendausschuss ist nun deutlich verstärkt und vor allem themenspezifisch besetzt, wobei jedem Thema klare Aufgaben zugewiesen wurden. So wollen wir sicherstellen, dass die gewählten Personen einerseits vor der Wahl bereits wissen, was auf sie zukommen wird und andererseits einen Zustand erreichen, in dem jedes gewählte Mitglied aktiv an der Jugendarbeit mitwirkt und nicht nur lediglich für eine Legislaturperiode einen Posten besetzt.

Wie bisher gibt es weiterhin den Jugendleiter und den stellvertretenden Jugendleiter. Hinzu gekommen sind die Ressortleitungen für Öffentlichkeitsarbeit, Wettkämpfe/ Freizeitsport, Kinderangebote und Freizeiten/Trainingslager sowie eine berufene Person der jungen Musketiere. Die jungen Musketiere sind übrigens das J-Team der Musketiere. Weitere Infos über J-Teams erhältst du (hier/).

In den neuen Jugendausschuss wurden folgende Mitglieder gewählt:
Jugendleiter: Thomas Weiten
Stellvertretender Jugendleiter: Ben Jochum
Ressortleiterin Öffentlichkeitsarbeit: Kathrin Jochum
Ressortleiter Wettkämpfe/ Freizeitsport: Julian Epp
Ressortleiter Kinderangebote: Daniel Pacheco
Ressortleiterin Freizeiten/ Trainingslager: Lena Pacheco
Berufener der jungen Musketiere: Florian Dahlmann

Zu den jungen Musketieren gehören:
Paul und Antonia Gehrke, Florian Dahlmann, Moritz und Ben Jochum, Lukas und Fabian Schönfeld, Joshua Vohwinkel, Jan-Louis Wiemer, Ferdinand Schiller, Dennis Marschall, Magdalena März, Leonhard Schneider, Lars Herbold, Tarik Residovic, Nassim Lagrou und Jannik Zaremba.

Mit dem Beschluss der neuen Jugendordnung hat sich auch der Name der Jugend geändert. Bisher hieß diese „Jugend des RC Musketier“. Ihr neuer Name lautet „Musketierjugend“.

Die Musketierchen:
Wir freuen uns insbesondere, dass in der Musketierjugend auch die ganz Kleinen Zugang gefunden haben. Mit Pit, Felicia und Emma sind gleich drei Kinder unter 8 Jahren Mitglied bei den Musketieren. Wir wollen ihnen den Namen „Musketierchen“ geben. Damit zählen mittlerweile insgesamt 25 Mitglieder des RC Musketier Wuppertal zur Musketierjugend.

Wir sind alle sehr gespannt auf das, was da kommen mag und ich freue mich, dass wir fortan mit dieser geballten (wo-)men-Power im Jugendausschuss und in der Musketierjugend tätig werden können.
(dp)